3 Tage
Dauer
Fr. 07.12.2018 – So. 09.12.2018
Datum
Tübingen, Deutschland
Ort
259,- € im DZ, 49,-€ EZ-Zuschlag
Preis

Besuchen Sie mit uns in Stuttgart einen der ältesten und größten Weihnachtsmärkte Europas und einen ganz ausgefallenen Markt auf der Burg Hohenzollern. Das Highlight der Reise erwartet uns in Tübingen: Zur chocolART verwandelt sich die Universitätsstadt am Neckar in Deutschlands größte Schoko-Erlebniswelt aus stimmungsvoller Beleuchtung, raffinierter Kunst und vollendetem Geschmack – ganzheitliche Schokosophie für Jung und Alt! Für einen stimmigen Abschluss sorgt der Besuch des Mainzer Weihnachtsmarktes.

Leistungen:

FAHRT Fahrt im modernen Reisebus mit Bordküche, Toilette, Klimaanlage, Bordservice und Reisebegleitung
HOTEL 2 Übernachtungen im 4-Sterne Mercure Hotel Bristol Stuttgart, Sindelfingen
VERPFLEGUNG 1x Abendessen im Hotel am Anreisetag

2x Frühstücksbuffet

INKLUSIVE Eintritt Weihnachtsmarkt Burg Hohenzollern
Besuch der chocolArt in Tübingen
Stadtführung Tübingen
Besuch des Mainzer Weihnachtsmarktes auf der Rückreise
1

1. Tag

Auf geht es in das Land der Schwaben. Genießen Sie die vorweihnachtliche Stimmung in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Mitten im Zentrum gelegen, erstreckt sich die traditionsreiche und prächtige Budenstadt vom Neuen Schloss und Königsbau über den Karls- und Schillerplatz mit dem Alten Schloss und der Stiftskirche bis zum Marktplatz. Nach unserem Aufenthalt, der uns bereits weihnachtlich eingestimmt hat, begeben wir uns zum Check-In in unser 4-Sterne Hotel Mercure in Sindelfingen und essen hier gemeinsam zu Abend.

2

2. Tag

Freuen Sie sich nach dem Frühstück auf ein Erlebnis der besonderen Art. Am Morgen besuchen wir zunächst die Burg Hohenzollern. Ihr Königlicher Weihnachtsmarkt hat sich als einer der schönsten Märkte in Deutschland etabliert. Die imposante Lage und die malerische Erscheinung der Burg garantieren ein einzigartiges Ambiente. Zahlreiche Anbieter präsentieren im Burggarten, im Burghof, im Kutschenhof sowie in der Stammbaumhalle und im Grafensaal eine Auswahl an besonderen Accessoires und ausgefallenen Köstlichkeiten. Neben außergewöhnlichen Schmuck-Kreationen, exklusiven Geschenkideen oder fantasievollem Spielzeug wartet der Weihnachtsmarkt auch mit einem entsprechenden kulinarischen Angebot auf. Das weihnachtliche Genießen, Erleben, Entdecken und Einkaufen wird eingebettet in ein stilvolles und ausgefallenes Rahmenprogramm. Im Anschluss daran fahren wir nach Tübingen, wo Deutschlands größtes Schokoladenfestival chocolART jährlich über eine ¼ Million Besucher in die Universitätsstadt lockt. 100 Spitzenmanufakturen und exklusiven Top-Chocolatiers aus Afrika, Süd- und Nordamerika und Europa bietet sich hier die Gelegenheit, dem begeisterten Publikum erlesene Produkte zu präsentieren – und die Besucher können die einzigartige Möglichkeit nutzen, die Vielfalt der Schokolade und den Charme der Tübinger Altstadt kennen zu lernen. Das Schoko-Programm rund um die chocolART bietet unter anderem schokoladige Tastings, kunstvolle Kakaomalerei und unterhaltsames Schokotheater. Auf dem historischen Tübinger Marktplatz erwartet die Besucher im zauberhaften Ambiente der illuminierten Fachwerkhäuser, der chocolateROOM, die gläserne Konditorei der chocolART. Baden-Württembergs Top-Konditoren führen hier live Ihr Können vor. Die Besucher können bei der Produktion des „Tübinger Schokotalers“ sowie dem berühmten Tübinger Schokoschaumkuss CHOCOlino zusehen und beobachten wie Schokoladen-Kunstwerke entstehen. Auch eine Stadtführung durch das zauberhafte Tübingen steht mit auf unserem Programm.

Genießen Sie den Tag – erst am späteren Abend fahren wir Sie zurück ins Hotel.

3

3. Tag

Lassen Sie sich das für Sie zubereitete Frühstück in aller Ruhe schmecken bevor wir uns auf den Weg in Richtung Heimat machen. Auf ziemlich genau halber Strecke, machen wir Halt und besuchen den Mainzer Weihnachtsmarkt, der vor der historischen Kulisse des 1000-jährigen Martinsdoms mit über hundert festlich geschmückten Ständen erstrahlt. Eine elf Meter hohe, reich verzierte Weihnachtspyramide verzückt direkt am Höfchen, dem Hauptzugang zum Markt. Nur ein paar Schritte weiter beeindrucken die handgeschnitzten, lebensgroßen Krippenfiguren vor der Gotthardkapelle des Domes St. Martin. Am unteren Eingang des Marktes drehen 18 handgeschnitzte Engelsfiguren auf dem Dach der neun Meter hohen Spieluhr gemächlich ihre Runden. Kunsthandwerklich interessierte Besucherinnen und Besucher kommen in der Künstlerwerkstatt auf ihre Kosten: Hier erleben sie, wie unmittelbar vor ihren Augen Adventsgestecke, Schmuck, Näharbeiten aus antiken Stoffen oder Holzspielsachen entstehen. Und wer seinen Lieben eine besondere Karte zu Weihnachten schenken möchte, kann diese im Druckladen des Gutenberg-Museums erstellen lassen.

Canal in Amsterdam